Umwelt

Ein Paradies auf Erden

Das war es nicht, was mich veranlasst hatte 15 Jahre eine Zeugin Jehovas zu sein.
Es war vielmehr das Interesse an der Bibel, die Suche nach der Wahrheit und die Idee nur von ehrlichen Menschen umgeben zu sein.

Nach meinem Ausstieg habe ich feststellen müssen, dass besonders Hineingeborene Ex-Zeugen zu den unehrlichsten Menschen gehören, weil ein Doppelleben ihr Überleben in einer Sekte erst ermöglicht hat.

Viele Menschen wünschen sich einen schönen bewohnbaren Planeten.
Noch nie jedoch waren wir so weit davon entfernt. Wer heute glaubt Gott würde irgendwann eingreifen, der versäumt auch, seinen Teil der Verantwortung zu übernehmen. So bin ich über meinen Ausstieg aus einer Sekte zum Umweltschutz gekommen.

Ich habe den Initiative Saubere Luft für Deutschland   gegründet, der es sich zum Ziel gemacht hat, Arbeitskreise und Projekte rund um den Klimaschutz zu unterstützen. Auch im Fledermausschutz bin ich aktiv. Das Auto der Zukunft interessiert mich und viele andere Projekte mehr.

 

.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • MisterWong
  • LinkedIn
  • MySpace
  • MyShare
  • Live-MSN
  • Webnews
  • email
  • Print